Geschichte

Die Firma HMF hat ihren Ursprung in einem landwirtschaftlichen Betrieb mit angeschlossener Hufschmiede und Schlosserwerkstatt. Seit den frühen 60er Jahren wurde hier schon Spargel angebaut.

1963 erweiterte Leo Hermeler den Schlossereibetrieb durch den Neubau einer Halle, in der Landmaschinen gehandelt und repariert wurden.

Mit dem Aufkommen der Mechanisierung in der Landwirtschaft in den 60er Jahren veränderte sich die Arbeit in der Schlosserei. Die Firma wandelte sich zu einer Landmaschinenschlosserei, deren Haupterwerb bis 1983 der Verkauf und die Reparatur von Traktoren und Landmaschinen war. Die Landwirtschaft und der Spargelanbau wurden jedoch weiter betrieben.

Die Kombination von Landmaschinenschlosserei und Spargelanbau gepaart mit Ideenreichtum und technischem Sachverstand führte dazu, dass Leo Hermeler 1987 die erste Teleskopberegnung im eigenen Spargelanbau entwickelte. Es folgte im Jahr 1990 die erste Spargelpflanzmaschine und er begann, diese zu vermarkten. Der Erfolg gab ihm Recht und er entwickelte kontinuierlich weitere Maschinen für den Spargelanbau:

  • Frigopurmat (Wasch- und Kühlkombination)
  • Leopard (die Revolution in der Foliennutzung)
  • Leofant (Spargeldammfräse)
  • usw.

Jede dieser Maschinen ist in der Praxis entstanden, im eigenen Spargelanbaubetrieb getestet und weiterentwickelt worden. Dies macht die Hermeler-Maschinen so besonders.

Eben ganz nach dem Motto: „Aus der Praxis für die Praxis!“

Im Jahr 1993 übernahm die Firma HMF die Sparte der Spargelmaschinen von der Firma B. Van Langerich, da diese sich anders orientierte. Hierzu zählten die manuelle Spargelsortiermaschine und ein Scheibenpflug. Auch diese Maschinen wurden maßgeblich weiterentwickelt. Ein weiterer Meilenstein war die Entwicklung der ersten Schockkühlschränke 1994, die den Bereich der Spargelkühlung revolutionierten. Auch der erste Hochradschlepper von 1986 stammte aus der Ideenfabrik Hermeler. Da viele Spargelbauern außer dem Spargel auch Erdbeeren anbauen, wurden auch für diesen Bereich seit 2002 in Zusammenarbeit mit Erdbeerbauern spezielle Maschinen entwickelt.

Hinter der Firma HMF steht die Familie: Leo und Maria Hermeler, die 3 Söhne und eine Tochter haben.

Nach dem Abschluss eines betriebswirtschaftlichen Studiums und eines Maschinenbau-Ingenieursstudiums übernahm 1996 Dipl.-Wirt.-Ing. Thomas Hermeler die Geschäftsleitung von seinem Vater. Durch zusätzliche Qualifizierung wurde der Betrieb in der Handwerksrolle eingetragen als

  • Kältefachbetrieb
  • Elektrofachbetrieb
  • Spezieller Schaltschrankbaubetrieb für den Sondermaschinenbau

Mit der Firmierung „HMF Hermeler Maschinenbau Füchtorf“ entstand eine Marke, die für Innovation, Stabilität und gute Gebrauchseigenschaften steht. Inzwischen ist die Firma zu einem mittelständischen Betrieb herangewachsen. Sie beschäftigt 23 Angestellte und 5 Auszubildende. Außerdem bieten wir landwirtschaftlich interessierten Studenten die Möglichkeit an, ihre Bachelorarbeit bei uns zu schreiben.

Heute besteht die Firmengruppe Hermeler aus zwei eigenständigen Firmen:

  • HMF Hermeler Maschinenbau Füchtorf, in der die Entwicklung, der Bau und die Vermarktung der Maschinen betrieben werden.
  • Hermeler GmbH, die als eigenständige Firma im Jahr 2000 die erste sandgefüllte Folie für den Spargelanbau entwickelte. Im Zuge der erfolgreichen Vermarktung wurden inzwischen viele weitere Folienprodukte entwickelt, sodass auch hier eine breite Palette angeboten werden kann.

Durch die Nähe der beiden Firmen können in der Entwicklung entscheidende Vorteile genutzt werden: Jedes Produkt wird in der Praxis entwickelt und getestet. So profitiert jeder Bereich vom Know-how der anderen Sparten. Der Erfolg spricht für sich!

Die Qualität der HMF-Produkte ist heute international bekannt. In vielen Ländern der Welt arbeiten Spargel- und Erdbeerbauern erfolgreich mit unseren Produkten:

Belgien, Dänemark, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Italien, Lettland, Mexiko, Neuseeland, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Schweiz, Senegal, Serbien, Slowakei, Spanien, Südafrika, Tschechei, Ungarn und viele mehr.

Die große Innovationsleistung dieser Firma spiegelt sich auch in den zahlreichen Preisen und Auszeichnungen wider, die sie für die entwickelten Maschinen erhalten hat:

  • 2014: Innovationspreis exposé
  • 2005: Innovationspreis Leese
  • 2005: Innovationspreis Münsterland
  • 2004: Prof.-Adalbert-Seifriz-Preis für Tehnologietransfer
  • 2003: Innovationspreis Agritechnica
  • 2001: DLG-Preis
  • 1999 + 2000: Innovationspreis Leese

Auch in Zukunft wird die Firma HMF immer revolutionierende Produkte für den Spargelanbau auf den Markt bringen.

Besuchen Sie unseren Youtube-Kanal, um Videos von den Maschinen zu sehen

Vernetzung mit der Fachhochschule Bielefeld

Seit 2016 stehen wir verstärkt im Austausch mit der Fachhochschule in Bielefeld hinsichtlich Strömungs- und Energietechnik. Wir bieten Studenten die Möglichkeit, speziell in diesem Themengebiet – aber natürlich auch in anderen Bereichen – ihre Bachelor- oder Masterarbeit zu schreiben.